Home
Impressum
Wissen und Medizin
Entwicklungsphasen
Welpen-Hilfe
Welpengalerie
Geschichten
Gästebuch
Impressum
Eintrag vornehmen
Name:
E-Mail:
Homepage:
Sicherheitscode:
  (bitte übertragen Sie in das Feld)
Beitrag:
Smileys: ::) :) ;) :D ?:( :( :o :8 :P :[ :X :* :-/
BB-Code: fettkursivunterstrichen

123 ... 272829Nächste »
(434 Einträge total)

#434   asedevE-MailHomepage20.07.2017 - 03:04
Get involved wyłazy dachowe

#433   uwacyvyvaE-MailHomepage19.07.2017 - 11:47
select panele

#432   Barbara ScarlottE-MailHomepage03.03.2017 - 10:22
Wenn es dich nicht gäbe, wäre die Hundegeburt 10 mal soviel Stress. Ich mache das schon seit 20 Jahren und bin ein "alter Hase", aber seitdem du telefonisch seit 2013 dabei bist, ist es so viel entspannter für mich. Das Telefon in der Wurfbox ist unbezahlbar! Danke Dagmar, du bist einfach nur genial und wenn du nicht so ewig weit weg wärst, hätte ich dich schon ganz oft umarmt! Deine Barbara mit den Hündinnen Ida, Hannah und Olivia, die du alle tatkräftig und so super erfolgreich unterstützt hast.

#431   Peter RarekE-Mail29.12.2016 - 21:20
Liebe Daggi, ich möchte mich jetzt bei Dir endlich mal bedanken, weil Du für mich 5 Würfe mit insgesammt 14 Welpen zur Welt gebracht hast. Der nächste Wurf kommt in den nächsten Tagen. Dein Wissen und Deine Erfahrung ist einmalig! Gruß Peter

#430   Marlene FlatischlerE-Mail31.07.2016 - 17:03
Sehr geehrte Dagmar!
Ich bin sehr froh ihre sehr informative Internetseite gefunden zu haben, doch habe ich noch einige Fragen.

Der Wurf meiner Samojedenhündin betrug 2 Welpen. Der erste wurde tot geboren, der zweite wurde mit Kaiserschnitt geholt. Die Tierärztin riet mir zur Kastration (Hündin ist 5,5 Jahre alt, Kaiserschnitt - wegen dem Alter sollte keine Trächtigkeit mehr möglich sein).

Geburtsgewicht unserer kleinen Fellnase war 330 g, innerhalb der ersten beiden Tage reduzierte sich das Gewicht auf 300 g. Die Zitzen bei der Mutterhündin veränderten sich, wurden wieder kleiner. Also begann ich neben dem Anlegen bei der Hündin, mit dem Zufüttern von Royal Canin Babydog Milk. Gestern am 10 Tag hatten unser Welpenmädchen 605 g. Zur Zeit füttere ich 5x ca. 35 ml (Anweisung auf der Dose 5x 15-50 ml.

Aber nun zu meinen Fragen:
Soll ich die Zeiten 6:00, 10:00, 14:30, 19:00, 23:00 Uhr beibehalten bzw. wie erkenne ich ob unser Puppy hungrig ist?
Ab wann und wie kann ich Starterfutter zufüttern?
Wie oft und wie lange muß/darf ich die Massage für den Urin und Kot übernehmen. Meine Hündin putzt bzw. schleckt zwar ihr Baby, doch kann ich da die Kotabgabe nicht kontrollieren.

Für Tipps wäre ich sehr dankbar!

Liebe Grüße aus Unterwaltersdorf / Österreich.

Marlene Flatischler

#429   Dagmar WeinrichE-MailHomepage01.06.2016 - 07:44
Hallo Ela . Bitte darum mich anzurufen. Tel Nr. 04106 2315

#428   EllaE-Mail01.06.2016 - 03:36
Hallo

#427   ArianeE-Mail20.08.2015 - 12:12
Hallo, ich arbeite in einer Tierarztpraxis. Bei uns wurde eben ein Welpe abgegeben, der draußen gefunden wurde. Er ist max. 1 Tag alt und war sehr ausgekühlt. Wir wärmen ihn im Moment mit Körperwärme und haben ihm schon etwas Welpenmilch gegeben, die er auch getrunken hat. Er ist jetzt auch schön warm und etwas munterer. Was können wir noch alles tun, um ihn durchzukriegen?

#426   JasminE-Mail04.08.2015 - 08:41
Bitte um einen Rat !!!!
meine hündin (2 1/2 jahre alt ) hat vor 3 tagen 8 welpen zur welt gebracht. Doch sie frisst, trinkt nichts mehr. wir haben eine wurfbox doch jetzt sitzt sie nicht mehr in der wurfbox und lässt die kleinen alleine und saeugt sie nicht mehr. Ich habe ihr verschiedenes essen angeboten, doch sie dreht bei allem den kopf weg
Bitte um rat

#425   Dünze,ErikaE-Mail02.08.2015 - 15:34
Hallo eine sehr schöne Homepage, bei der man sicher auch aktuelle Fragen zu einem Wurf stellen darf.
Gestern habe ich mir einen Wurf mit 9 Labradorwelpen angesehen. Diese Welpen sind jetzt 4 1/2 Wochen alt , bekommen schon etwas festes zu den Mahlzeitenund werden aber immer noch sehr oft gesäugt.Dementsprechend sieht auch das Muttertier aus - man kann jede Rippe sehen und zählen und das Fell ist ganz struppig.. Die Welpen dagegen sehen gut genährt aus und sind auch agil.
Die Leute des Wurfes füttern die Hündin mit hochwertigem Futter und auch reichlich 4-5x täglich und sie nimmt absolut nicht zu - insgesamt hat sie 10kg abgenommen.
Sollten sie die Welpen ganz absetzen???
Kann es sein,daß die Hündin auch verwurmt ist???
Eine Wurmkur wurde bisher gemacht,aber von den Besitzern wurden danach im Hundekot keine Würmer gesehen - die 2, Kur steht noch aus.
Ich selbst hatte vor vielen Jahren mal mit meiner WestHighland Terrierhündin zwei Würfe, hatte aber solche Probleme nicht.
Ich möchte den Leuten ( es ist mein Enkel mit Frau) gerne helfen und frage deshalb bei Ihnen an.
Ich würde mich über eine Antwort freuen.
Freundliche Grüße
E. Dünze

#424   Nicole KahreE-MailHomepage16.06.2015 - 06:22
Eine sehr schöne Seite, sehr informativ und hilfreich. Vielen Dank

#423   G. EnzelmannE-Mail14.06.2015 - 21:41
Hallo Frau Weinrich,
wir würden uns sehr freuen wenn Sie einmal Kontakt zu uns aufnehmen würden, da wir ein paar Fragen an Sie haben.
MfG

#422   Simone E-Mail24.04.2015 - 21:51
Hallo ich habe ein 4tage alten yorkshir unter 3kg der per Hand aufgezogen werden muss. Suche tringend Hilfe wieviel er trinken darf, kann, müsste. Und in welchen Abständen. Bitte helft mir.
Gern per Mail.
Mfg Brettin /Fischer

#421   melanieE-Mail26.03.2015 - 19:07
Hallo ich habe 1 Woche alte Welpen zuhause... Yorkis die fiepen immer ist das normal? Es ist eine Handaufzucht die Mutter hat sie leider nicht angenommen kann mir jemand helfen im Netz finde ich leider nichts darüber....

#420   AstridE-Mail18.03.2015 - 19:14
[b]Hallo!!! Meine Hündin hat heute morgen 1 Welpen bekommen. Der kleine Mann will nicht an den Zitzen trinken. Die Mutter leckt ihn und hält ihn warm, habe zusätzlich auch noch eine Wärmelampe. Ich füttere jetzt mit der Pipette und Flasche zu - alle 2 Std. - habe jetzt aber Sorge um die Mama. Ab wann sollte man sich entscheiden, anstatt Zitze ganz die Flasche zu nehmen. Was ist mit der Milchleiste der Hündin? Meine Hündin ist durch den ganzen Stress der letzten Nacht total durch den Wind und wehrt sich massiv - mit knurren und schnappen, wenn wir den Welpen anlegen wollen... so dass es die Situation ungemein schwieriger macht und das Vertrauen das meine Hündin sonst absolut hat, in der momentanen Situation völlig zerstört ist. Der Kleine wiegt 240 g - eigentlich ein gutes Geburtsgewicht. Wäre schön wenn Sie mir schnell dazu antworten können, habe seit gestern Abend kein Auge mehr zu gemacht und große Sorgen um Beide. Danke für Ihre Rückmeldung. LG Astrid[/

123 ... 272829Nächste »
(434 Einträge total)